DGRV.de > Aktuelles > 01/22/2018


Kooperation mit Vietnamesischem Ministerium

Der DGRV hat mit dem vietnamesischen Ministerium für Planung und Investition ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Mit dem „Memorandum of Understanding“ soll der genossenschaftliche Sektor in dem asiatischen Staat weiter gestärkt werden. Insbesondere soll der Wissens- und Erfahrungsaustausch intensiviert, Trainingsmaßnahmen für Behördenmitarbeiter und Genossenschaftsmanager angeboten sowie Forschungsaktivitäten initiiert werden.
Von der langjährigen genossenschaftlichen Erfahrung in Deutschland, insbesondere im landwirtschaftlichen Bereich, wolle man profitieren, sagte Minister Nguyen Chi Dung während der Unterzeichnung in Hanoi. Der DGRV könne mit seiner Expertise einen großen Beitrag für die Entwicklung der Genossenschaften in Vietnam leisten. Die neue Vereinbarung stärke die bilateralen Beziehungen und die Freundschaft beider Länder. Bei der Zeremonie war auch Frau Luisa Bergfeld von der deutschen Botschaft anwesend.
Genossenschaften haben in Vietnam eine wachsende Bedeutung. Etwa die Hälfte der gut 20.000 Genossenschaften ist im landwirtschaftlichen Bereich tätig. Das Entwicklungspotenzial ist allerdings groß. Derzeit tragen die Genossenschaften nur etwa 4 Prozent zur vietnamesischen Volkswirtschaft bei. Vor allem die bestehenden Genossenschaften sollen sich weiterentwickeln und insbesondere den Zugang zu den Absatzmärkten verbessern.



Im Bild: Minister Nguyen Chi Dung und DGRV-Projektleiter Helmut Pabst bei der Unterzeichnung.