Andreas Schneider in den DGRV-Vorstand berufen

Weitere Stärkung der genossenschaftlichen Prüfung und Beratung

Berlin - 25. April 2017. Andreas Schneider wird neuer Vorstand beim DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. Das hat der Verwaltungsrat des genossenschaftlichen Spitzenverbands in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater folgt zum 1. Juli 2017 auf RA Dirk J. Lehnhoff, der Ende Juli in den Ruhestand geht.
„Mit der Berufung des erfahrenen Wirtschaftsprüfers Andreas Schneider in den Vorstand des DGRV wird das Prüfungswesen im genossenschaftlichen Spitzenverband weiter gestärkt. Zudem wird eine noch engere Verbindung des DGRV mit der DGR als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft des genossenschaftlichen Verbundes hergestellt“, so DGRV-Präsident Uwe Fröhlich, der auch Vorsitzender des DGRV-Verwaltungsrates ist.
Andreas Schneider (54) verfügt über langjährige Erfahrung im genossenschaftlichen Prüfungswesen. Er begann seine Berufslaufbahn bei Schitag Ernst & Young (heute EY), bevor er im Jahr 1996 zum REWE-Prüfungsverband wechselte. Im Jahr 2003 trat er als Prüfungsdienstleiter in die Dienste des DGRV ein. Seit 2010 ist er zudem Geschäftsführer der DGR. Als Mitglied in dem zweiköpfigen Vorstandsgremium wird er den Prüfungsbereich beim DGRV verantworten. Vorstandsvorsitzender des DGRV ist WP/RA/StB Dr. Eckhard Ott, der den Verband seit 2007 führt.

Der DGRV ist Spitzenverband und Prüfungsverband der genossenschaftlichen Gruppe, die mit 19,6 Mio. Mitgliedern in 5.700 Genossenschaften die bei weitem mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisation in Deutschland ist. Diese Mitteilung steht im Pressebereich auf www.dgrv.de zur Verfügung.

2017_4_25_Pressemitteilung.pdf2017_4_25_Pressemitteilung.pdf

News-Archiv