EU-Parlament kritisiert Rechnungslegungsstandards für Finanzinstrumente

Das EU-Parlament kritisiert die anstehende Übernahme des internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS 9 "Finanzinstrumente" in das europäische Recht (sog. Endorsement).
In einer Entschließung vom 6. Oktober 2016 nehmen die Parlamentarier ausführlich Stellung zu den fachlichen Mängeln des für die Finanzwirtschaft zentralen Bilanzierungsstandards. Sie fordern die EU-Kommission auf, ergänzende Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Überwachung möglicher negativer Auswirkungen auf die Bankbranche und die Stabilität des Finanzsystems zu ergreifen. Die Kritik richtet sich insbesondere gegen das Fehlen einer Folgenabschätzung hinsichtlich der Ablösung des aktuellen Standards IAS 39 durch IFRS 9. Zudem werden die prozyklische Marktbewertung (Fair Value) von Finanzinstrumenten sowie die erheblichen Ermessensspielräume des "expected loss"-Konzepts zur Ermittlung von Ausfallrisiken von Krediten und Wertpapieren kritisiert. Das Parlament hat auch die Besorgnis hinsichtlich der Auswirkungen auf die regulatorischen Eigenmittel der Kreditinstitute sowie der Risiken infolge von Ausschüttungen unrealisierter Gewinne aufgegriffen, die der DGRV in einer Expertenanhörung des Wirtschafts- und Währungsausschusses (ECON) am 1. Dezember 2015 vorgetragen hatte (siehe hier).
Das EU-Parlament empfiehlt der EU-Kommission nach dem Inkrafttreten des Standards zum 1. Januar 2018 eine mehrjährige Übergangsphase vorzusehen und bis Mitte 2019 eine Ex-post-Folgenabschätzung anzufertigen.

Zur Entschließung des EU-Parlaments hier
Zur Anhörung des DGRV vor dem Wirtschaftsausschuss hier

EP Entschließung IFRS 9 _Okt 2016.pdfEP Entschließung IFRS 9 _Okt 2016.pdf

News-Archiv

23.04.2015
Kleinanlegerschutz - DGRV begrüßt Erleichterungen für Genossenschaften
16.02.2015
IFRS - ein Thema für den genossenschaftlichen Mittelstand
06.02.2015
Kleinanlegerschutzgesetz: Bundesrat will Genossenschaften gerecht werden
25.11.2014
Kleinanlegerschutzgesetz: Kabinettsentwurf sieht Ausnahmen für (Energie-)Genossenschaften vor
05.11.2014
Kapitalanlagegesetzbuch – noch kein Ende in Sicht
26.09.2014
Kritik an IFRS
02.09.2014
DGRV warnt vor Überregulierung der Mitgliederfinanzierung von Genossenschaften
26.05.2014
DGRV-Stellungnahme über die langfristige Finanzierung der europäischen Wirtschaft
19.05.2014
Standardkommentierung IFRS für Banken neu erschienen
23.04.2014
Neue Arbeitsgruppe der EU-Kommision
17.04.2014
Beiratswahlen 2014 der Wirtschaftsprüferkammer
17.04.2013
Stellungnahme AIFM
NEWSArchiv
26.10.2016
EU-Parlament kritisiert Rechnungslegungsstandards für Finanzinstrumente
05.08.2016
Geschäftsmodelle auf dem Prüfstand - Von Bürgerenergie bis Crowdfunding
14.04.2016
Stellungnahme zum CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz
01.12.2015
Expertenanhörung im EU-Parlament: DGRV kritisiert prozyklische Marktbewertung (Fair Value) beim IFRS 9
16.10.2015
Ein BilRUG geht durch Deutschlands Bilanzwelt
17.08.2015
Gründungszahlen auf Vorjahresniveau - Neue Wohnformen im Trend
28.07.2015
KAGB-Klarstellung für Genossenschaften in Sicht
01.07.2015
Stellungnahme des DGRV zum Konzept des Justizministeriums zur Umsetzung der CSR-Richtlinie