Genossenschaftsgesetz

Im Mai 2006 hat der Bundestag das Gesetz zur Einführung der Europäischen Genossenschaft und zur Änderung des Genossenschaftsrechts verabschiedet. Die letzte umfassende Novellierung des Genossenschaftsgesetzes lag mehr als 30 Jahre zurück. In der Zwischenzeit wurden zwar immer wieder Stimmen laut, die seine Fortentwicklung und Anpassung an die praktischen Bedürfnisse forderten. Es bedurfte jedoch eines starken Anstoßes, eine Novelle anzuschieben. Dieser kam vor allem mit der EU-Verordnung über das Statut der Europäischen Genossenschaft und den internationalen Rechnungslegungsstandards. Das Gesetz ist am 18. August 2006 in Kraft getreten. Nachstehend finden Sie das Genossenschaftsgesetz in der seitdem gültigen Fassung (zuletzt geändert durch Art. 7 v. 05.04.2016).

Wählen Sie links im Menü den gewünschten Abschnitt aus.

News-Archiv